Freibad

Unser modernes Freizeit- und Erlebnisbad bietet für Jung und Alt das passende Ambiente, unser Lebenselement Wasser hautnah zu erleben. Umgeben von der herrlichen Felsenlandschaft des Neckartals ist  unser Freibad mit seinen großzügigen, attraktiv gestalteten Grünflächen über die Grenzen von Oberndorf hinaus bekannt.

Freibadsaison 2020 (In Zeiten von Corona)

In Zeiten von Corona und mit strengen Auflagen der Landesregierung hat die Stadtverwaltung Oberndorf a.N. mit dem Betreiber des Freibads „Pooltrend“ ein Konzept erarbeitet, um auch in schwierigen Zeiten einen Freibadbesuch zu ermöglichen. Aufgrund der Situation um das Corona Virus und um den Badegästen ein hohes Maß an Sauberkeit und Hygiene zu bieten, ist es erforderlich den Schwimmbetrieb in Zeitabschnitte einzuteilen. Durch die zeitliche Beschränkung des Aufenthalts kann auch die Anzahl der Badegäste pro Tag erhöht werden. Der Betrieb pro Zeitabschnitt ist auf jeweils 500 Badegäste begrenzt. Nach einem Zeitabschnitt erfolgt eine einstündige Hygienepause, in der das Bad geräumt wird. Diese Pause wird zur Reinigung und Desinfektion genutzt. Alle Badegäste müssen dafür das Freibad verlassen. Die Öffnungszeiten sind in zwei Zeiteinheiten eingeteilt. Werktags von 6:30 Uhr bis 12:30 Uhr und von 13:30 Uhr bis 20:00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen von 08:00 Uhr bis 13:30 Uhr und 14:30 Uhr bis 20:00 Uhr. Der Einlass erfolgt ausschließlich mit vorab gebuchten und ausgedruckten Online Tickets. Ab Mittwoch, 10. Juni, 9.00 Uhr wird die Buchungsfunktion im Onlinemarktplatz Localgenie freigeschaltet, ab diesem Zeitpunkt können die Onlinetickets dort erworben werden.Die Eintrittspreise für die Einzeleintritte sind in zwei Preiskategorien möglich. 4 Euro für Erwachsenen und 2,30 Euro für Kinder und Jugendliche. Für Kinder bis zum 6. Lebensjahr ist der Eintritt, frei muss aber gebucht werden. Kinder bis zum vollendeten 10. Lebensjahr können nur in Begleitung eines Erwachsenen Zutritt erhalten.Auch die Dauerkartenbesitzer müssen eine entsprechende Buchung vornehmen. Dauerkarten können weiterhin in den Ortsverwaltungen und beim Kulturamt jedoch nicht an der Freibadkasse erworben werden. Ein reger Gebrauch hiervon erleichtert die Abwicklung der Buchung. Falls eine Buchung von zu Hause aus nicht möglich ist, kann diese in Ausnahmen auch beim Kulturamt, Zimmer 112 getätigt werden.Die weiteren Tarife für die Einzeleintritte stehen nicht zur Verfügung. Zehnerkarten und die sogenannte Erlebniskarte können für diese Saison vorerst nicht berücksichtigt werden.Das Badevergnügen ist ganz bestimmten Regeln unterworfen, die sich hauptsächlich auf das Einhalten von Abständen und der strengen Beachtung von Hygienevorschriften ausrichten. Auch ist die Anzahl der gleichzeitig in den Becken aufhaltenden Personen begrenzt. Auf die Einhaltung achtet das Team von Pooltrend. Der Kioskbetrieb ist ebenfalls nur sehr eingeschränkt möglich. Die sanitären Anlagen und die Duschen stehen nicht vollständig zur Verfügung, da sonst die Abstandsregeln nicht eingehalten werden können. Auf der Homepage der Stadt Oberndorf a. N. sind unter dem Button „Freibad und Corona“ die wichtigsten Informationen zusammengefasst.

Wegeplan zu Coronazeiten

Hier finden Sie den Wegeplan. (1,466 MB)

Ergänzung der Haus-­ und Badeordnung der Stadt Oberndorf a. N. zum Badebetrieb unter Pandemiebedingungen

Hier finden Sie die Ergänzung zur Haus- und Badeordnung. (1,017 MB)

Hygienehinweise zu Coronazeiten

Hier finden Sie die Hygienehinweise. (1,768 MB)
• Nutzen Sie die Handdesinfektionsgeräte im Eingangsbereich.
• Dusch- und WC-Bereiche dürfen nur von maximal zwei Personen betreten werden.
• Auch in Schwimmbecken gibt es Zugangsbeschränkungen, beachten Sie bitte die Hinweise des Personals.
• Halten Sie in allen Räumen die gebotenen Abstandsregeln ein, in engen Räumen warten Sie bitte, bis anwesende Personen sich entfernt haben.
• Verlassen Sie das Schwimmbecken nach dem Schwimmen unverzüglich und vermeiden Sie Menschenansammlungen.
• Vermeiden Sie auf dem Beckenumgang enge Begegnungen und nutzen Sie die gesamte Breite (in der Regel 2,50 m) zum Ausweichen.

Top